TONNEN bleistiftzeichnung Vergrößern

TONNEN bleistiftzeichnung

1-00054

Neu

Studie zum Thema „Fleischproduktion“. –

Original Zeichnung auf Papier – im hochwertigen Archivierungspassepartout – auf Vorderseite signiert und datiert.

Mehr Infos

Lieferzeit: 3-5 Werktage

160,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel-Infos

FORMAT 42 cm x 29,7 cm – wird flach verpackt!
TECHNIK Bleistiftzeichnung auf Papier
ENSTEHUNGSJAHR 2012
SCHUTZ Im hochwertigen 340 g/m² Archivierungspassepartout (50 cm x 40 cm) mit matter weißer Oberfläche, säurefrei und alterungsbeständig – Passepartoutstärke 0,5 mm. Ideal zur Präsentation bzw. Aufbewahrung.

Hintergrund

» Im ersten Halbjahr 2012 wurde in Deutschland soviel Geflügelfleisch produziert wie noch nie: Mit 713.000 Tonnen wuchs die Menge um 1,8 Prozent im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des Vorjahres, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden berichtete. Der größte Teil entfiel auf Fleisch junger Hühner. Geflügel erfreut sich seit Jahren steigender Beliebtheit bei den Konsumenten.

Gleichzeitig mussten erstmals seit 2005 weniger Schweine in den deutschen Schlachthöfen ihr Leben lassen als ein Jahr zuvor. In den ersten sechs Monaten wurden 28,8 Millionen Tiere geschlachtet. Das waren 237.000 Schweine oder 0,8 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Die Menge des produzierten Schweinefleischs ging um 1,1 Prozent auf 2,7 Millionen Tonnen zurück, rund die vierfache Menge des Geflügelfleischs. Schwein macht immer noch die größte Menge an der um 0,8 Prozent gesunkenen Gesamtproduktion von 4 Millionen Tonnen Fleisch im Halbjahr aus. Auch Rindfleisch ging leicht um 0,8 Prozent auf 556 000 Tonnen zurück. « (Quelle: » dpa/faz.net)

Das könnte Dir dazu gefallen